Johnny

Johnny´s Geschichte ist sehr traurig!

Er sass 4 Tage neben seinem totem Herrchen, bis die Polizei die Tür aufbrach und ihn fand.

Der Polizist, der bei der Wohnungsöffnung dabei war, ist ein Freund und Unterstützer unseres Vereines. Er rief mich an und fragte, ob wir noch Platz für einen so kleinen alten Herrn hätten.

Natürlich haben wir Johnny aufgenommen, sonst wäre er in ein Tierheim gekommen – was sicherlich doppelt schlimm für ihn gewesen wäre.

So kam der ca .14jährige kleine Kerl am 6.9.2012 abends um 21 Uhr mit einem Polizeiwagen bei uns an.

Johnny hat sich sofort gut eingelebt und hat eine große Freude mit den anderen Hunden. Vor allem die Mädels haben es ihm angetan. Auch von Duke ist er ein großer Fan – bloss Duke ist nicht sehr erfreut darüber.

Wir mussten Johnny am 11.9.2012 operieren lassen. Seine Zähne waren komplett unter Eiter und mussten entfernt werden. Zusätzlich hat er ein gespaltenes Unterkiefer, ob ein Bruch oder angeboren kann man leider nicht mehr sagen. Es wurde mit ein wenig Draht verbunden.

Die OP hat 183 Euro gekostet!    Rechnung OP Johnny

Vielen Dank an Mag. Utzmann, die Klein-Johnny so liebevoll behandelt hat.

Leider mussten wir Johnny am 9.11.2012 einschläfern lassen. Er wollte nichts mehr fressen und hat stark abgenommen. Als er in der Narkose lag, konnte man auch erkennen, das sein Oberkiefer und der Gaumen zu verfaulen angefangen haben!

Es tut mir leid, dass wir Dir nicht mehr helfen konnten – wir werden Dich nicht vergessen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.