Sophie

Sophie wurde auf der Strasse gefunden – sie hatte sich voller Angst unter einemAuto versteckt. Vermutlich wurde sie ausgesetzt.

Als sie dann am 18.12.2008 zu uns kam, bezog sie sofort ihren Polster auf unserem Sofa und dort liegt sie immer – unser „Sofawolf“.

Sophie hatte von Anfang an Probleme mit ihrem linken Hinterbein – eine Untersuchung ergab eine Patellaluxation.

Patellaluxation ist eine Kniegelenksverletzung, bei der die Kniescheibe (Patella) aus ihrer Führung springt (Luxation). Meist bewegt sich die Kniescheibe spontan in ihre Ursprungsstellung zurück (Reposition), benötigt aber eine OP, wenn sie nicht von alleine zurückspringt.

Bei Sophie war nun eine OP notwendig und sie wurde am 08.02.2010 vormittags operiert.

Vielen Dank an Mag. Sandra Utzmann für die liebevolle Betreuung und die tolle OP.

Mittlerweile sind wir wieder zuhause und Sophie schläft sich gesund. Sie hat aber schon brav ihre Schmerztablette gefressen.

Zwischenzeitlich wacht sie auf und jammert ein wenig, aber sobald ich sie beruhigt habe, schläft sie weiter.

Die OP hat 200 Euro gekostet und nach Rücksprache mit Michaela und Manuela, darf ich ihre Spenden für die OP von Micky für Sophie verwenden. Michaela Riedmüller – 70 Euro, Manuela Merkt – 30 Euro DANKE!

Die Kontrolle am 09.02.2010 verlief total gut, mittlerweile läuft sie schon auf 3 Beinen, um im Garten ihr Geschäft zu verrichten.

2x am Tag reicht ihr aber, den Rest schläft sie, natürlich auf ihrem Sofaplatz.

Leider ist Sophie sehr lange nicht mit dem operierten Bein aufgestiegen und wir haben uns schon Vorwürfe gemacht – gsd hat sie aber dann nach ein paar Monaten endlich ihr viertes Bein wieder eingesetzt und mittlerweile läuft sie nur mehr manchmal auf 3 Beinen.

Auch der natürlich entstandene Muskelschwund baut sich schön langsam wieder auf und sie bekommt endlich wieder ein wenig Popo.

Leider mussten wir Sophie am 16.12.2017 einschläfern lassen.

Es ging ihr nicht gut, sie hatte bereits zwei Tag nichts gefressen, als sie am Freitag nachmittag plötzlich ganz schlapp wurde. Daraufhin bin ich mit ihr sofort zum Tierarzt gefahren. Auf der Fahrt dorthin hat sie Blut erbrochen.

Ein Ultraschall ergab lauter Tumore an der Leber, Milz, Bauchraum und Magen. Eine Bluttransfusion hat ihr leider nicht mehr geholfen und wir haben sie Samstag früh gehen lassen.

IMG_20170610_204831_434

Viel Spaß hinter der Regenbogenbrücke!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.