Meda und Coko

Meda und Coko kamen am 23.3.2012 aus Nis/Serbien zu uns.

Sie sollten bis Mitte Juli bei uns bleiben, dann dürfen sie gemeinsam weiterreisen – in ihr neues Zuhause in England.

Coko kam aus dem großen Auffanglager in Nis!

Meda wurde auf der Straße gefunden – er hatte keine Augen. Deshalb kam er auf eine Pflegestelle, um auf seine Ausreise zu warten. Dort war er auf einem Balkon untergebracht, zusätzlich noch an der Kette.

Dies war natürlich keine tolle Übergangslösung und daher suchte Iris vom Tierschutz Sonne über Facebook eine Kurzzeitpflegestelle für Meda und Coko und wir haben uns angeboten, die beiden Hunde bis Juli bei uns aufzunehmen.

Coko ist eine liebe, freundliche und lustige Hündin, die jedes Herz im Sturm erobert.

Meda ist ein kleiner Macho, der sich ständig gegen die anderen Hunde behaupten will – er stänkert ständig rum – manchmal mit geringem Erfolg, manchmal auch mit einer kleinen Bissverletzung, die aber schnell verheilt. Seinem Ego tut das aber absolut nichts – er stänkert weiter rum.

Da seine Tränendrüsen vorhanden waren und daher ständig tränten, entschlossen wir uns, Meda bei Dr. Mayr in Graz operieren zu lassen.

Diese OP fand am 14.6.2012 statt und hat 1 Stunde gedauert. Dabei wurde er auch gleich kastriert. Er hat die OP gut überstanden. Die Narben verheilen sehr schön und der Thornikragen konnte bereits 2 Wochen später entfernt werden.

Meda und Coko sind am 19.7.2012 gemeinsam nach England gereist und gut in ihrem neuen Zuhause angekommen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.