Leon

Leon haben wir am 26.02.2009 übernommen.

Sein Vorbesitzer hatte ihn, unter Alkoholeinfluss, so stark getreten, dass er einen schweren Bruch im linken Ellenbogengelenk davon trug.

Sein Besitzer hat ihn aber erst einen Monat später operieren lassen und nach der OP hat er ihn dann ausgesetzt, weil er humpelte. Er wurde von Tierfreunden gefunden und zu Dr. Tham gebracht – die aufgrund der Operation die Informationen zu Leon´s Geschichte eruieren konnte.

Da ihn sein Besitzer nicht mehr haben wollte, haben wir ihn bei uns aufgenommen. Er kam zu uns und fühlte sich von Anfang an wohl im Rudel. Nur mit den Katzen hatte er anfangs so seine Probleme – sie wurden ständig verbellt – was sich aber nach ein paar Wochen beruhigte.

Wir haben ihn natürlich anfangs ganz langsam an das Laufen und Spielen gewöhnt, da er die meiste Zeit auf 3 Beinen lief und sein linkes Vorderbein nicht einsetzte. Er erholte sich aber sehr schnell und tobte mit den anderen Hunden durch den Garten.

Im März 2009 haben wir dann eine Aquatherapie in Sankt Margarethen an der Raab, bei www.hundeparadies.or.at gemacht. Er war sehr brav und lief schon bei der zweiten Therapie ganz alleine. Leon´s Geschichte hat Herrn Manokyan so berührt, dass er Geldspenden für seine Therapie sammelte und es kamen 80,25 Euro zusammen – ein herzliches Dankeschön an die Spender!

Auch einen Sack Welpenfutter haben wir von Hrn. Manokyan für Leon bekommen. Danke!

Hier ein paar Fotos von Leon:

Leon durfte am 03.05.2009 zu seiner neuen Familie und seiner Hundefreundin ziehen. Auch zwei Katzen gibt es dort, die er anfangs nicht so ganz akzeptierte, aber mittlerweile sind sie auch kein Thema mehr.

Seine neuen Besitzer haben mit ihm noch eine zweite Aquatherapie gemacht und er musste im August 2009 nochmals operiert werden, weil er eine Entzündung im Gelenk bekam und die Platte entfernt werden musste.

Mittlerweile geht es ihm wieder gut und er hat auch erfolgreich die Hundeschule besucht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.